Aktuelles über Santa Susanna

ZURÜCK ZUR LISTE

Santa Susanna tritt dem Netzwerk Intelligenter Touristenziele bei

15 de October de 2019
  • Santa Susanna tritt dem Netzwerk Intelligenter Touristenziele bei

Ziel ist es, eine Referenz zu werden, um die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit des Tourismusmodells zu festigen.

Santa Susanna hat sich dem Netzwerk der Intelligenten Touristenziele, das von der Staatssekretärin für Tourismus der spanischen Regierung gefördert wird, angeschlossen. Das Exekutivkomitee des DTI-Netzwerks, das am Mittwoch, dem 2. Oktober in Madrid stattfand, genehmigte die Aufnahme von 19 neuen Mitgliedern in dieses Netzwerk. Neben Santa Susanna sind auch Bilbao, Las Palmas von Gran Canaria, Sevilla, Valladolid, Vinaròs, Benicàssim, Cáceres und Granadas Provinzrat eingetreten.

Ziel des Netzwerks ist es, die Umstellung auf intelligente Reiseziele in touristischen Gebieten, die diesen Sektor zu einer ihrer Haupteinnahmequellen gemacht haben, zu fördern.

Das Netzwerk fördert die Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen Sektor und dem privaten Sektor. Eines der wichtigsten Ziele ist es, die Nachhaltigkeit des Tourismusmodells zu gewährleisten, was im Fall von Santa Susanna keine „Massifizierung“, den Schutz von Umwelt und Natur sowie das Engagement für den Familien- und Sporttourismus bedeutet.

Das Netzwerk bietet seinen Mitgliedern Zugang zu Informationen über staatliche Beihilfen und europäische Fonds.

Derzeit sind bereits 66 Touristenziele Teil dieses Netzwerks. Santa Susanna hat Erfahrung im Einsatz neuer Technologien und vor allem in der Innovation im Tourismussektor. Es war beispielsweise einer der Pioniere bei der Nutzung der globalen digitalen Tourismusplattform Inventrip, in enger Zusammenarbeit mit der Diputació de Barcelona (Barcelonas Pronvinzrat). Santa Susanna stellte ihr Modell auf dem Smart City World Congress im November 2017 in Barcelona vor.